Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Theorie der Wirksamkeitsvoraussetzung/Theorie der lediglich erzwingbaren Mitbestimmung
(recht.zivil.materiell.schuld.bt.arbeit.betrvg)
    

Die beiden Theorien werden zu der Frage vertreten, welche Folge eine unterbliebene Mitwirkung des Betriebsrates hat. Die Theorie der Wirksamkeitsvoraussetzung geht davon aus, da die entsprechenden Arbeitgebermanahmen unwirksam sind, whrend die andere Theorie bei Wirksamkeit der Manahme davon ausgeht, da der Betriebsrat die Mitbestimmung lediglich gerichtlich durchsetzen kann.

Siehe dazu Zllner/Loritz Arbeitrecht, 47 V.

Auf diesen Artikel verweisen: Mitbestimmungsrecht/Initiativrecht