Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Verfahren nach 495a ZPO
(recht.zivil.formell.prozess)
    

Bei einem Streitwert bis 600,- kann das Gericht das Verfahren gem 495a ZPO nach billigem Ermessen bestimmen. D.h. es ist nicht an die Verfahrensordnung der ZPO gebunden - es muss nur die Grundstze des fairen Verfahrens - dazu gehrt u.a. das gerichtliche Gehr - beachten.

Eine Berufung gegen ein Urteil gem. 495a ZPO ist nur bei Zulassung durch das Gericht mglich ( 511 ZPO. Wird die Berufung nicht zugelassen ist nur noch eine Gehrsrge zulssig.

Isst im Verfahren eine Partei sumig, sei es, dass sie im anberaumten Termin nicht erscheint oder nach entsprechenden Hinweisen im schriftlichen Verfahren sich nicht innerhalb der gesetzten Fristen uert, kann das Gericht neben einem - auch hier zulssigen - Versumnisurteil, auch mit streitigem Endurteil entscheiden.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise