Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Umdeutung einer auerordentlichen Kndigung
(recht.zivil.materiell.schuld.at und recht.zivil.materiell.schuld.bt.arbeit.kuendigung)
    

Eine unwirksame auerordentliche Kndigung kann nach 140 BGB in eine ordentliche Kndigung umgedeutet werden, wenn dies dem mutmalichen Willen des Kndigenden entspricht und dieser Wille dem Kndigungsempfnger im Zeitpunkt des Kndigungszugangs erkennbar ist (BAG AP Nr 13 zu 140 BGB).

Auf diesen Artikel verweisen: Umdeutung