Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
23 StVO Sonstige Pflichten des Fahrzeugfhrer
(recht.)
    

(1) Der Fahrzeugfhrer ist dafr verantwortlich, da seine Sicht und das Gehr nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Gerte oder den Zustand des Fahrzeugs beeintrchtigt werden. Er mu dafr sorgen, da das Fahrzeug, der Zug, das Gespann sowie die Ladung und die Besetzung vorschriftsmig sind und da die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs durch die Ladung oder die Besetzung nicht leidet. Er mu auch dafr sorgen, da die vorgeschriebenen Kennzeichen stets gut lesbar sind. Vorgeschriebene Beleuchtungseinrichtungen mssen an Kraftfahrzeugen und ihren Anhngern sowie an Fahrrdern auch am Tag vorhanden und betriebsbereit sein, sonst jedoch nur, falls zu erwarten ist, da sich das Fahrzeug noch im Verkehr befinden wird, wenn Beleuchtung ntig ist ( 17 Abs. 1).

(1a) Dem Fahrzeugfhrer ist die Benutzung eines Mobil- oder Autotelefons untersagt, wenn er hierfr das Mobiltelefon oder den Hrer des Autotelefons aufnimmt oder hlt. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.

(1b) Dem Fhrer eines Kraftfahrzeuges ist es untersagt, ein technisches Gert zu betreiben oder betriebsbereit mitzufhren, das dafr bestimmt ist, Verkehrsberwachungsmanahmen anzuzeigen oder zu stren. Das gilt insbesondere fr Gerte zur Strung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstrgerte).

(2) Der Fahrzeugfhrer mu das Fahrzeug, den Zug oder das Gespann auf dem krzesten Weg aus dem Verkehr ziehen, falls unterwegs auftretende Mngel, welche die Verkehrssicherheit wesentlich beeintrchtigen, nicht alsbald beseitigt werden; dagegen drfen Kraftrder und Fahrrder dann geschoben werden.

(3) Radfahrer und Fhrer von Kraftrdern drfen sich nicht an Fahrzeuge anhngen. Sie drfen nicht freihndig fahren. Die Fe drfen sie nur dann von den Pedalen oder den Furasten nehmen, wenn der Straenzustand das erfordert.

Auf diesen Artikel verweisen: Radarwarngert