Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
2 StVO Straenbenutzung durch Fahrzeuge
(gesetz.stvo)
<< >>
    

(1) Fahrzeuge mssen die Fahrbahn benutzen, von zwei Fahrbahnen die rechte. Seitenstreifen sind nicht Bestandteil der Fahrbahn.

(2) Es ist mglichst weit rechts zu fahren, nicht nur bei Gegenverkehr, beim berholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unbersichtlichkeit.

(3) Fahrzeuge, die in der Lngsrichtung einer Schienenbahn verkehren, mssen diese, soweit mglich, durchfahren lassen.

(3a) Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrstung an die Wetterverhltnisse anzupassen. Hierzu gehren insbesondere eine geeignete Bereifung und Frostschutzmitteln in der Scheibenwaschanlage. Wer ein kennzeichnungspflichtiges Fahrzeug mit gefhrlichen Gtern fhrt, muss bei einer Sichtweite unter 50 m, bei Schneegltte oder Glatteis jede Gefhrdung anderer ausschlieen und wenn ntig den nchsten geeigneten Platz zum Parken aufsuchen.

(4) Radfahrer mssen einzeln hintereinander fahren; nebeneinander drfen sie nur fahren, wenn dadurch der Verkehr nicht behindert wird. Sie mssen Radwege benutzen, wenn die jeweilige Fahrtrichtung mit Zeichen 237, 240 oder 241 gekennzeichnet ist. Andere rechte Radwege drfen sie benutzen. Sie drfen ferner rechte Seitenstreifen benutzen, wenn keine Radwege vorhanden sind und Fugnger nicht behindert werden. Das gilt auch fr Mofas, die durch Treten fortbewegt werden.

(5) Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr mssen, ltere Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr drfen mit Fahrrdern Gehwege benutzen. Auf Fugnger ist besondere Rcksicht zu nehmen. Beim berqueren einer Fahrbahn mssen die Kinder absteigen.

Auf diesen Artikel verweisen: wetterentsprechende Ausrstung eines Kfz