Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (2)
Streikgeld/Streikuntersttzung
(recht.)
    

Mit Streikgeld wird die Untersttzung der Gewerkschaft fr am Arbeitskampf teilnehmende Arbeitnehmer bezeichnet. Die Zahlung beruht in der Regel auf einer Vereinbarung in der Satzung der Gewerkschaft. Ihre Aufgabe ist es, den Lohnausfall der durch die Teilname am Arbeitskampf entsteht teilweise zu kompensieren.

Voraussetzungen fr die Zahlung von Streikgeld

  • Gewerkschaftszugehrigkeit (hier kann es Ausnahmen geben um auch Aussenseiter fr Arbeitsniederlegungen zu motivieren)
  • Wegfall des Lohnes aufgrund eines Streiks oder einer Aussperrung
  • Die Hhe der Untersttzung richtet sich in der Regel nach der Hhe des Monatseinkommens, der Hhe der gezahlten Gewerkschaftsbeitrge und der Dauer der Gewerkschaftszugehrigkeit.

Die Streikuntersttzung muss nicht versteuert werden (Kissel, Arbeitskampfrecht, 46 Rn. 11).

Teilweise wird der Begriff Streikgeld auch synonym fr den kontrren Begriff Streikbruchprmie gebraucht.

Auf diesen Artikel verweisen: Streik