Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
258 StGB Strafvereitelung
(gesetz.stgb)
<< >>
    

(1) Wer absichtlich oder wissentlich ganz oder zum Teil vereitelt, da ein anderer dem Strafgesetz gem wegen einer rechtsswidrigen Tat bestraft oder einer Manahme ( 11 Abs. 1 Nr. 8) unterworfen wird, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fnf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer absichtlich oder wissentlich die Vollstreckung einer gegen einen anderen verhngten Strafe oder Manahme ganz oder zum Teil vereitelt.

(3) (...)

(4) (...)

(5) (...)

(6) Wer die Tat zugunsten eines Angehrigen begeht, ist straffrei.

Auf diesen Artikel verweisen: Vorsatz/Dolus, Verhaltensform * Strafbernahme/Punktekauf