Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Stellvertretung/Stellvertreter
(recht.zivil.materiell.at.stellvertretung)
    

Von Stellvertretung spricht man, wenn eine Person (Vertretener) eine Willenserklrung nicht selbst fasst und abgibt, sondern einen Dritten (=Vertreter) sowohl mit der Willensbildung als auch mit der Abgabe beauftragt. Die Willenserklrungen des Vertreters werden dem Vertretenen zugerechnet, d.h. sie wirken fr und gegen den Vertretenen, 164 Abs. 1 S. 1 BGB. Geregelt ist die Stellvertretung in den 164ff BGB. Abzugrenzen ist die Stellvertretung von der Botenschaft.

Weiterfhrend siehe unter:

Auf diesen Artikel verweisen: Passivvertretung * Stellvertretung, Willenserklrung * Stellvertretung, Voraussetzungen * Bote * Vertretung * angency * Stellvertretung, im fremden Namen