Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Sommerzeit, Mitteleuropische
(recht.oeffentlich.verwaltung)
    

Mit Sommerzeit wird eine Verschiebung der gesetzlichen Zeit whrend der Sommermonate um einen Stunde nach hinten bezeichnet. Die Bundesregierung ist gem 5 EinhZeitG ermchtigt fr einen Zeitraum zwischen dem 1. Mrz und dem 31. Oktober die mitteleuropische Sommerzeit einzufhren. Von dieser Ermchtigung hat sie Gebraucht gemacht. Entsprechend ist die Sommerzeit fr den Zeitraum ihrer Einfhrung in Deutschland die gesetzliche Zeit ( 4 EinhZeitG).

Von der mitteleuropischen Sommerzeit spricht man bei der einheitlichen Sommerzeit in der mitteleuropischen Zeitzone.

Gem Mitteilung der europischen Kommission vom 14.3.2006 (2006/C 61/02) beginnt und endet die Sommerzeit in den nchsten Jahren wie folgt:

  • Jahr 2007: Sonntag, den 25. Mrz, und Sonntag, den 28. Oktober
  • Jahr 2008: Sonntag, den 30. Mrz, und Sonntag, den 26. Oktober
  • Jahr 2009: Sonntag, den 29. Mrz, und Sonntag, den 25. Oktober
  • Jahr 2010: Sonntag, den 28. Mrz, und Sonntag, den 31. Oktober
  • Jahr 2011: Sonntag, den 27. Mrz, und Sonntag, den 30. Oktober

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise