Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Schlichtungsverordnung
(recht.geschichte.20)
    

Mit Schlichtungsverordnung wird die von der Regierung Stresemann ohne Zustimmung des Parlaments mit Hilfe eines Ermchtigungsgesetzes erlassen Verordnung bezeichnet, mit der im Oktober 1923 in der Weimarer Republik die Zwangsschlichtung eingefhrt wurde. Konnten sich die Tarifparteien nicht einigen, konnte ein verbeamteter Schiedsmann ein verbindliche Zwangsschlichtung durchfhren.

Auf diesen Artikel verweisen: Zwangsschlichtung