Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (1)
Quod non est in actis, non est in mundo
(recht.allgemein.latein)
    

Mit quod non est in actis, non est in mundo (lat.) wird der Schriftlichkeitsgrundsatz als Gegensatz zum Mndlichkeitsprinzip beschrieben: Was nicht in den Akten ist, ist nicht in der Welt.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise