Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Querschnittsklauseln
(recht.eu)
    

Als Querschnittsklausel wird eine Form der Regelungstechnik im EU-Recht bezeichnet, bei der eine Norm bestimmte Grundstze vorgibt, die grundstzlich bei der Festlegung und Durchfhrung der Unionspolitiken und -manahmen durch die Organe der EU zu bercksichtigen sind. Dementsprechend enthalten Querschnittsklauseln oft politische Zielbestimmungen.

Z.B. enthlt Art. 11 EU-Arbeitsweisevertrag die Regelung, dass die Erfordernisse des Umweltschutz bei der Festlegung und Durchfhrung der Unionspolitiken und -manahmen zu bercksichtigne ist.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise