Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Petersberger Abkommen
(recht.staat.oeffentlich)
    

Mit Petersberger Abkommen wird das auf dem Petersberg bei Bonn zwischen den hohen Kommissaren der Alliierten und der Bundesregierung am 22.11.1949 getroffene Abkommen bezeichnet, welches den Beitritt der BRD in internationale Organisationen wie die OEEC sowie die Aufnahme von Handels- und konsularischen Beziehungen ermglichte und eine Reduzierung der Demontagen vorsah. Im Gegenzug trat die Bundesrepublik dem Militrischen Sicherheitsamt und der Internationalen Ruhrbehrde bei (Schllgen, Die Auenpolitik der Bundesrepublik Deutschland, S. 23).

Auf diesen Artikel verweisen: Besatzungsstatut