Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
peculium/actio de peculio
(recht.allgemein.latein)
    

Mit peculium (lat.) wurde im lateinischen Recht ein Sondergut bezeichnet, welches von einem sog. Gewaltinhaber einem sog. Gewaltunterworfenem zur Verwaltung berlassen wurde.

Beispiel: R ist rmischer Brger und Vater von zwei Shnen, die noch unter seiner Gewalt (= patria potestas) stehen. Er berlt seinen Hof auf dem Land seinem lteren Sohn als peculium. R ist hier Gewaltinhaber und der ltere Sohn Gewaltunterworfener.

Der Gewaltinhaber haftete fr Verbindlichkeiten des Gewaltunterworfenen im Zusammenhang mit dem peculium. Um diese Ansprche gegen den Gewaltinhaber durchsetzen zu knnen, kannte das rmische Recht die actio de peculio als Klage (siehe unter Aktionensystem).

Auf diesen Artikel verweisen: Aktionensystem/actio