Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
lex Julia et Plautia
(recht.geschichte.rom)
    

Das lex "Julia et Plautia" (benannt nach seinen Urhebern) ist eines der leges juliae das den schon in den zwlf Tafeln enthaltenen Rechtssatz aufstellt, dass an gestohlenen Sachen kein Eigentum durch Ersitzung erlangt werden kann,

Im deutschen Recht findet sich die Grundidee in der Beschrnkung des gutglubigen Erwerbs gem 932 BGB wieder.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise