Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Konvaleszenz
(recht.zivil.materiell.at)
    

Von Konvaleszenz spricht man in der Rechtswissenschaft, wenn ein (schwebend) unwirksames Rechtsgeschft geheilt wird.

Beispiel: Ein wegen 1369 BGB schwebend unwirksamer Verkauf eines Haushaltsgegenstandes wird durch einen Ehegatten geheilt, wenn der andere Ehegatte whrend der Schwebezeit verstirbt und damit das Zustimmungserfodernis entfllt.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise