Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
konkludente Willenserklrung
(recht.zivil.materiell.at)
    

Von einer konkludenten Willenserklrung wird gesprochen, wenn die Willenserklrung nicht ausdrcklich, sondern durch schlssiges Verhalten abgegeben wird. Die konkludente Willenserklrung wird aus den Handlungen des Erklrenden abgeleitet.

Beispiel: Durch das Einsteigen in eine Straenbahn gibt man konkludent eine Willenserklrung ab, mit der das vom Verkehrsunternehmen durch Bereitstellung der Straenbahn konkludent abgegebene Angebot einer Befrderung gegen Entgelt angenommen wird.

Siehe auch unter protestatio facto contraria.

Auf diesen Artikel verweisen: Erledigungserklrung, beiderseitig * Warnstreik * Datei existiert nicht!* Datei existiert nicht!* Gesamtzusage * Ramschkauf * Klagercknahme * formfrei/Formfreiheit * Namensbestreitung/Namensleugnung * Schweigen im Zivilrecht * Kontokorrent * Verweilen iSd 123 StGB * Vollmacht * Protestatio facto contraria