Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
96 InsO Unzulssigkeit der Aufrechnung
(gesetz.inso)
<< >>
    

(1) Die Aufrechnung ist unzulssig,

  1. wenn ein Insolvenzglubiger erst nach der Erffnung des Insolvenzverfahrens etwas zur Insolvenzmasse schuldig geworden ist,
  2. wenn ein Insolvenzglubiger seine Forderung erst nach der Erffnung des Verfahrens von einem anderen Glubiger erworben hat,
  3. wenn ein Insolvenzglubiger die Mglichkeit der Aufrechnung durch eine anfechtbare Rechtshandlung erlangt hat,
  4. wenn ein Glubiger, dessen Forderung aus dem freien Vermgen des Schuldners zu erfllen ist, etwas zur Insolvenzmasse schuldet.

(2) Absatz 1 sowie 95 Abs. 1 Satz 3 stehen nicht der Verfgung ber Finanzsicherheiten im Sinne des 1 Abs. 17 des Kreditwesengesetzes oder der Verrechnung von Ansprchen und Leistungen aus berweisungs-, Zahlungs- oder bertragungsvertrgen entgegen, die in ein System im Sinne des 1 Abs. 16 des Kreditwesengesetzes eingebracht wurden, das der Ausfhrung solcher Vertrge dient, sofern die Verrechnung sptestens am Tage der Erffnung des Insolvenzverfahrens erfolgt.

Auf diesen Artikel verweisen: Aufrechnungsberechtigte * Aufrechnungsverbot * Aufrechnung in der Insolvenz