Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
362 HGB
(gesetz.hgb)
<< >>
    

(1) Geht einem Kaufmann, dessen Gewerbebetrieb die Besorgung von Geschften fr andere mit sich bringt, ein Antrag ber die Besorgung solcher Geschfte von jemand zu, mit dem er in Geschftsverbindung steht, so ist er verpflichtet, unverzglich zu antworten; sein Schweigen gilt als Annahme des Antrags. Das gleiche gilt, wenn einem Kaufmann ein Antrag ber die Besorgung von Geschften von jemand zugeht, dem gegenber er sich zur Besorgung solcher Geschfte erboten hat.

(2) Auch wenn der Kaufmann den Antrag ablehnt, hat er die mitgesendeten Waren auf Kosten des Antragstellers, soweit er fr diese Kosten gedeckt ist und soweit es ohne Nachteil fr ihn geschehen kann, einstweilen vor Schaden zu bewahren.

Auf diesen Artikel verweisen: Schweigen im Zivilrecht