Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
232 HGB [Gewinnverteilung]
(gesetz.hgb.buch-2.abschnitt-3)
<< >>
    

(1) Am Schlusse jedes Geschftsjahrs wird der Gewinn und Verlust berechnet und der auf den stillen Gesellschafter fallende Gewinn ihm ausbezahlt.

(2) Der stille Gesellschafter nimmt an dem Verluste nur bis zum Betrage seiner eingezahlten oder rckstndigen Einlage teil. Er ist nicht verpflichtet, den bezogenen Gewinn wegen spterer Verluste zurckzuzahlen; jedoch wird, solange seine Einlage durch Verlust vermindert ist, der jhrliche Gewinn zur Deckung des Verlustes verwendet.

(3) Der Gewinn, welcher von dem stillen Gesellschafter nicht erhoben wird, vermehrt dessen Einlage nicht, sofern nicht ein anderes vereinbart ist.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise