Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Grunddienstbarkeit
(recht.zivil.materiell.sachen)
    

Mit Grundienstbarkeit wird eine Belastung eines dienenden Grundstcks zugunsten des jeweiligen Eigentmers des herrschenden Grundstcks bezeichnet. Die Grunddienstbarkeit muss ins Grundbuch eingetragen werden ( 873 Abs. 1 BGB). Die Grunddienstbarkeit ist in den 1018ff BGB geregelt.

Die Grunddienstbarkeit kann grundstzlich gem 875, 876 BGB einvernehmlich aufgehoben werden. Eine Kndigung ist nur mglich, wenn diese vereinbart wurde. Sie erlischt auch, wenn die Ausbung der Belastung infolge von Vernderung dauerhaft ausgeschlossen ist.

Steht infolge von Vernderungen der Nutzen der Grundiestbarkeit fr das herrschende Grundstck auer Verhltnis zur Belastung fr das diendende Grundstck, besteht gem 242 BGB ein Anspruch auf Inhaltsnderung und wenn dies nicht ausreicht ein Anspruch auf Verzicht gegenber dem Rechtsinhaber (RG 169, 180; BGH LM 1028 Nr. 1).

Siehe auch unter Dienstbarkeit.

Auf diesen Artikel verweisen: subjektiv-dingliches Recht/subjektiv-persnliches Recht * Teilfchenerwerb, Aufbau * easement * Dienstbarkeit