Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Grafengericht
(recht.geschichte)
    

Mit Grafengericht wird in der frnkischen Zeit ein fr das Gebiet einer Grafschaft zustndiges Gericht bezeichnet. Dabei unterschied man zwischen dem Untergericht fr die weniger wichtigen Flle, dass von einem Zentenar geleitet wurde, und dem Grafengericht selbst fr wichtige Flle. Das Grafengericht fllte seine Urteile unter dem Vorsitz des Grafen mit sieben Rachymburgen. Die Urteile mussten vom sog. Umstand, d.h. dem anwesenden Volk mit dem sog. Vollwort besttigt werden.

Soweit eine Grundherrschaft Immunitt genoss, wurden die Aufgaben der Untergerichte von der Gerichtsbarkeit der Grundherrn wahrgenommen.

Auf diesen Artikel verweisen: Gaugericht/Gauding * Grundherrschaft/Grundhrigen * Zentenar * Graf/Grafschaft