Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
15 GmbHG bertragung von Geschftsanteilen
(gesetz.gmbhg.abschnitt-2 und recht.notar.gesetz.gmbhg.abschnitt-2)
<< >>
    

(1) Die Geschftsanteile sind veruerlich und vererblich.

(2) Erwirbt ein Gesellschafter zu seinem ursprnglichen Geschftsanteil weitere Geschftsanteile, so behalten dieselben ihre Selbstndigkeit.

(3) Zur Abtretung von Geschftsanteilen durch Gesellschafter bedarf es eines in notarieller Form geschlossenen Vertrags.

(4) Der notariellen Form bedarf auch eine Vereinbarung, durch welche die Verpflichtung eines Gesellschafters zur Abtretung eines Geschftsanteils begrndet wird. Eine ohne diese Form getroffene Vereinbarung wird jedoch durch den nach Magabe des vorigen Absatzes geschlossenen Abtretungsvertrag gltig.

(5) Durch den Gesellschaftsvertrag kann die Abtretung der Geschftsanteile an weitere Voraussetzungen geknpft, insbesondere von der Genehmigung der Gesellschaft abhngig gemacht werden.


Anmerkung: Fr die bertragung von Geschftsanteilen ist erforderlich:

  1. Kausalgeschft in notarieller Form (Abs. 4)
  2. notariell beglaubigte Abtretung (Abs. 3)
  3. Wenn im GV vorgesehen: Genehmigung (Abs. 5)

Nach Wirksamwerden der Vernderung hat der Notar gem 40 Abs. 2 GmbHG eine aktualisierte Gesellschafterliste zum Handelsregister einzureichen.

Auf diesen Artikel verweisen: Vinkulation/Vinkulierung