Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Geschftsunfhigkeit
(recht.zivil.materiell.at)
    

Geschftsunfhig ist eine natrliche Person, die das siebte Lebensjahr nicht vollendet hat ( 104 Nr. 1 BGB), oder sich in einem Zustand befindet, die die freie Willensbildung dauerhaft ausschliet ( 104 Nr. 2 BGB).

Die Willenserklrungen von Geschftsunfhigen sind gem 105 BGB nichtig. Bei volljhrigen Geschftsunfhigen werden gem 105a BGB Geschfte des tglichen Lebens, die mit geringwertigen Mitteln bewirkt werden, nach Bewirkung von Leistung und Gegenleistung wirksam.

Auf diesen Artikel verweisen: Geschftsfhigkeit * Ablaufhemmung * Leistungskondiktion * lucidum intervallum/lichter Augenblick * Besitzerwerb und Besitzverlust