Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
gengend entschuldigt, i.S.V. 296 ZPO
(recht.zivil.formell.prozess)
    

Eine Versptung ist im Sinne von 296 Abs. 1 ZPO gengend entschuldigt, wenn die Partei nach ihren persnlichen Kenntnissen und Fhigkeiten die Versptung htte nicht vermeiden knnen und mssen. Das ist z.B. der Fall, wenn ihr das Verteidigungs- oder Angriffsmittel bis zum Fristablauf nicht bekannt und es auch nicht unschwer zu ermitteln war, oder wenn sie einen gerichtlichen Hinweis aufgrund unklarer Formulierung falsch verstanden hat (Thomas/Putzo, ZPO, 296, Rn. 28). Schon einfache Fahrlssigkeit gengt um ein Verschulden anzunehmen (Musielak, Grundkurs ZPO, Rn. 382).

Auf diesen Artikel verweisen: Prklusion gem 296 Abs. 1 ZPO * Prklusion gem 296 Abs. 1 ZPO * Prklusion gem 296 Abs. 3 ZPO * Prklusion gem 296 Abs. 3 ZPO * 296 ZPO Zurckweisung verspteten Vorbringens * 296 ZPO Zurckweisung verspteten Vorbringens