Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Geburt/Vollendung der Geburt,
(recht.zivil.materiell.at und recht.straf.at)
    

Zivilrecht

Die Vollendung der Geburt markiert gem 1 BGB den Beginn der Rechtsfhigkeit.

Vollendet ist die Geburt, wenn das Kind vollstndig und lebend aus dem Mutterleib ausgetreten ist. Auf die Durchtrennung der Nabelschnur kommt es nicht an (Palandt 1 Rn. 2 mwN).

Von der Rechtsfhigkeit zu unterscheiden ist die Geschftsfhigkeit.

Strafrecht

Im Sinne des Strafrechts beginnt das Menschsein dagegen mit dem Beginn der Geburt. d.h. mit den, den "Fruchtaussto" einleitenden Erffnungswehen (BGHSt 31, 348), bzw. mit Vornahme des rztlichen Eingriffs bei einem sog. Kaiserschnitt.

Auf diesen Artikel verweisen: Rechtsfhigkeit * 1 BGB Beginn der Rechtsfhigkeit