Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Gebot der Rcksichtnahme
(recht.oeffentlich.verwaltung.bt.baurecht und recht.ref.verw1)
    

Im ffentlichen Baurecht wird mit Gebot der Rcksichtnahme, die Entwicklung eines Nachbarschutzes aus den 34, 35 BauGB bezeichnet. Dieser wird vom Bundesverwaltungsgericht an die Formulierung "sich einfgen" in 34 Abs. 1 BauGB und "ffentliche Belange" in 35 Abs. 2 BauGB angeknpft. Notwendig wurde dies Entwicklung durch den nach h.M. fehlenden Individualrechtsschutz in den 34, 35 BauGB.

Das Gebot der nachbarschtzenden Rcksichtnahme verlangt, dass die Baubehrde bei der Genehmigung eines Vorhabens die Zumutbarkeit eines Vorhabens fr die Nachbarn prft und die gegenlufigen Interessen gegeneinander abwgt. Eine Verletzung des Nachbarschutzes kommt aber nur in Frage, wenn in qualifizierter und individualisierter Weise gegen die schutzwrdigen Interessen eines erkennbar abgrenzbaren Personenkreises verstoen wird. Das Einschrnkung ist notwendig, um den Bauherrn vor einer uferlosen Masse von Dritteinteressen zu schtzen.

Auf diesen Artikel verweisen: Nachbarschutz, Baurecht * Nachbarschutz, Baurecht * Nachbarschutz, Baurecht * Bauen im unbeplanten Innenbereich