Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
13 GBO [Antragserfordernis]
(gesetz.gbo.abschnitt-1 und recht.notar.normen.gbo)
<< >>
    

(1) Eine Eintragung soll, soweit nicht das Gesetz etwas anderes vorschreibt, nur auf Antrag erfolgen. Antragsberechtigt ist jeder, dessen Recht von der Eintragung betroffen wird oder zu dessen Gunsten die Eintragung erfolgen soll.

(2) Der genaue Zeitpunkt, in dem ein Antrag beim Grundbuchamt eingeht, soll auf dem Antrag vermerkt werden. Der Antrag ist beim Grundbuchamt eingegangen, wenn er einer zur Entgegennahme zustndigen Person vorgelegt ist. Wird er zur Niederschrift einer solchen Person gestellt, so ist er mit Abschlu der Niederschrift eingegangen.

(3) Fr die Entgegennahme eines auf eine Eintragung gerichteten Antrags oder Ersuchens und die Beurkundung des Zeitpunkts, in welchem der Antrag oder das Ersuchen beim Grundbuchamt eingeht, sind nur die fr die Fhrung des Grundbuchs ber das betroffene Grundstck zustndige Person und der von der Leitung des Amtsgerichts fr das ganze Grundbuchamt oder einzelne Abteilungen hierzu bestellte Beamte (Angestellte) der Geschftsstelle zustndig. Bezieht sich der Antrag oder das Ersuchen auf mehrere Grundstcke in verschiedenen Geschftsbereichen desselben Grundbuchamts, so ist jeder zustndig, der nach Satz 1 in Betracht kommt.

Auf diesen Artikel verweisen: 46 GBO [Durchfhrung der Lschung eines Rechts] * Auflassung