Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Freispruch/Teilfreispruch
(recht.straf.prozess und recht.ref.straf1)
(engl. discharge)
    

Von einem Freispruch spricht man bei einem strafprozessualen Urteil, das den Angeklagten von allen vorgeworfenen Taten freispricht.

Von einem Teilfreispruch spricht man, wenn ein Angeklagter der wegen mehrerer Taten angeklagt ist, nicht wegen aller Taten verurteilt wird. Werden mehrere Tatbestnde tateinheitlich angeklagt, und fllt einer davon weg so erfolgt kein Teilfreispruch.

Beispiel: A wird angeklagt wegen Diebstahls in Tateinheit mit einer Beleidigung. Whrend der Verhandlung stellt sich heraus, dass die Beleidigung nicht nachweisbar ist. Hier ist A nicht teilweise freizusprechen.

Zum Aufbau eines freisprechenden Urteils siehe unter Urteil, Strafprozess Freispruch.

Auf diesen Artikel verweisen: absolute discharge * unschuldig