Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Frankenzeit
(recht.geschichte.6 und recht.geschichte.7 und recht.geschichte.8 und recht.geschichte.9)
    

Mit Frankenzeit wird die Epoche der europischen Geschichte bezeichnet, die von 500 bis 888 nach Christus dauerte. In der Frankenzeit herrschten zeitlich aufeinanderfolgend das Geschlecht der Merowinger (5. bis 8. Jhdt.), beginnend mit Childerich (bis 482) und Chlodwig und das Geschlecht der Karolinger (seit Karl dem Groen, 8. bis 9. Jhdt.). Das Frankenreich umfasste die Gebiete des heutigen Frankreich, Deutschland, Nord- und Mittelitalien, sterreich, Schweiz, Westpolen, Slowenien und Westtschechien. 888 zerfiel nach dem Tode von Karl III (dem Dicken) das Frankenreich endgltig in die Knigreiche:

  1. Deutschland
  2. Frankreich
  3. Hochburgund
  4. Niederburgund
  5. Italien

Auf diesen Artikel verweisen: Gaugericht/Gauding * Grafengericht * Hausmeier * Grundherrschaft/Grundhrigen * deutsches Recht, Epochen * Kapitularien * lex salica * Vogt * Zentenar * Graf/Grafschaft * Graf/Grafschaft * Graf/Grafschaft