Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
fehlerhaftes Arbeitsverhltnis
(recht.zivil.materiell.schuld.bt.arbeit)
    

Von einem fehlerhaften (= faktischen) Arbeitsverhltnis spricht man, wenn zwischen den Parteien ein Arbeitsvertrag vereinbart und die Arbeit auch aufgenommen wurde, der Arbeitsvertrag aber von Anfang an oder nach Anfechtung mit Rckwirkung nichtig ist.

Beispiel: Arbeitgeber A schliet mit Arbeitnehmer B einen Arbeitsvertrag ab. Grundlage fr diesen Vertrag war die abgeschlossene Ausbildung, die der B nach seiner Aussage abgeschlossen hatte. Nach einem halben Jahr Beschftigung stellt sich heraus, dass B diese Ausbildung gar nicht abgeschlossen hat. Der A ficht daher das Arbeitsverhltnis erfolgreich mit Rckwirkung an. Die Zeit die B gearbeitet gilt, wegen des rckwirkend entfallenen Vertrages als fehlerhaftes Arbeitsverhltnis.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise