Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
167 FamFG Anwendbare Vorschriften bei Unterbringung Minderjhriger
(gesetz.famfg)
<< >>
    

(1) In Verfahren nach 151 Nr. 6 sind die fr Unterbringungssachen nach 312 Nr. 1, in Verfahren nach 151 Nr. 7 die fr Unterbringungssachen nach 312 Nr. 3 geltenden Vorschriften anzuwenden. An die Stelle des Verfahrenspflegers tritt der Verfahrensbeistand.

(2) Ist fr eine Kindschaftssache nach Absatz 1 ein anderes Gericht zustndig als dasjenige, bei dem eine Vormundschaft oder eine die Unterbringung erfassende Pflegschaft fr den Minderjhrigen eingeleitet ist, teilt dieses Gericht dem fr das Verfahren nach Absatz 1 zustndigen Gericht die Anordnung und Aufhebung der Vormundschaft oder Pflegschaft, den Wegfall des Aufgabenbereichs Unterbringung und einen Wechsel in der Person des Vormunds oder Pflegers mit; das fr das Verfahren nach Absatz 1 zustndige Gericht teilt dem anderen Gericht die Unterbringungsmanahme, ihre nderung, Verlngerung und Aufhebung mit.

(3) Der Betroffene ist ohne Rcksicht auf seine Geschftsfhigkeit verfahrensfhig, wenn er das 14. Lebensjahr vollendet hat.

(4) In den in Absatz 1 Satz 1 genannten Verfahren sind die Elternteile, denen die Personensorge zusteht, der gesetzliche Vertreter in persnlichen Angelegenheiten sowie die Pflegeeltern persnlich anzuhren.

(5) Das Jugendamt hat die Eltern, den Vormund oder den Pfleger auf deren Wunsch bei der Zufhrung zur Unterbringung zu untersttzen.

(6) In Verfahren nach 151 Nr. 6 und 7 soll der Sachverstndige Arzt fr Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie sein. In Verfahren nach 151 Nr. 6 kann das Gutachten auch durch einen in Fragen der Heimerziehung ausgewiesenen Psychotherapeuten, Psychologen, Pdagogen oder Sozialpdagogen erstattet werden.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise