Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
14 FamFG Elektronische Akte; elektronisches Dokument
(gesetz.famfg.buch-1.abschnitt-1)
<< >>
    

(1) Die Gerichtsakten knnen elektronisch gefhrt werden. 298a Abs. 2 und 3 der Zivilprozessordnung gilt entsprechend.

(2) Die Beteiligten knnen Antrge und Erklrungen als elektronisches Dokument bermitteln. Fr das elektronische Dokument gelten 130a Abs. 1 und 3 sowie 298 der Zivilprozessordnung entsprechend.

(3) Fr das gerichtliche elektronische Dokument gelten die 130b und 298 der Zivilprozessordnung entsprechend.

(4) Die Bundesregierung und die Landesregierungen bestimmen fr ihren Bereich durch Rechtsverordnung den Zeitpunkt, von dem an elektronische Akten gefhrt und elektronische Dokumente bei Gericht eingereicht werden knnen. Die Bundesregierung und die Landesregierungen bestimmen fr ihren Bereich durch Rechtsverordnung die geltenden organisatorisch-technischen Rahmenbedingungen fr die Bildung, Fhrung und Aufbewahrung der elektronischen Akten und die fr die Bearbeitung der Dokumente geeignete Form. Die Landesregierungen knnen die Ermchtigung durch Rechtsverordnung auf die jeweils zustndige oberste Landesbehrde bertragen. Die Zulassung der elektronischen Akte und der elektronischen Form kann auf einzelne Gerichte oder Verfahren beschrnkt werden.

(5) Sind die Gerichtsakten nach ordnungsgemen Grundstzen zur Ersetzung der Urschrift auf einen Bild- oder anderen Datentrger bertragen worden und liegt der schriftliche Nachweis darber vor, dass die Wiedergabe mit der Urschrift bereinstimmt, so knnen Ausfertigungen, Auszge und Abschriften von dem Bild- oder dem Datentrger erteilt werden. Auf der Urschrift anzubringende Vermerke werden in diesem Fall bei dem Nachweis angebracht.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise