Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Art. 35 EuGVVO
(gesetz.eugvvo)
<< >>
    

(1) Eine Entscheidung wird ferner nicht anerkannt, wenn die Vorschriften der Abschnitte 3, 4 und 6 des Kapitels II verletzt worden sind oder wenn ein Fall des Artikels 72 vorliegt.

(2) Das Gericht oder die sonst befugte Stelle des Mitgliedstaats, in dem die Anerkennung geltend gemacht wird, ist bei der Prfung, ob eine der in Absatz 1 angefhrten Zustndigkeiten gegeben ist, an die tatschlichen Feststellungen gebunden, aufgrund deren das Gericht des Ursprungsmitgliedstaats seine Zustndigkeit angenommen hat.

(3) Die Zustndigkeit der Gerichte des Ursprungsmitgliedstaats darf, unbeschadet der Bestimmungen des Absatzes 1, nicht nachgeprft werden. Die Vorschriften ber die Zustndigkeit gehren nicht zur ffentlichen Ordnung (ordre public) im Sinne des Artikels 34 Nummer 1.

Auf diesen Artikel verweisen: Europische Gerichtsstands- und Vollstreckungsordnung (EUGVVO)