Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Entlassung
(recht.zivil.materiell.schuld.bt.arbeit)
    

Mit Entlassung wird im Arbeitsrecht die rechtliche Beendigung des Arbeitsverhltnisses aufgrund einer Kndigung bezeichnet. Damit ist die Entlassung von der Kndigung zu trennen.

Beispiel: A kndigt den B mit Schreiben vom 14.12.07 zum 31.1.08 Die Kndigung erfolgte mit dem Schreiben vom 14.12. Die Entlassung erfolgt aufgrund dieser Kndigung dann zum 31.1.08.

Der EuGH hat entschieden, dass in der Richtlinie 98/59/EG, die mit den 17, 18 KSchG umgesetzt wurde, Entlassung Kndigung bedeutet (EugH RS C-188/03, Junk, DB 2005, S. 454).

In Deutschland ist nun umstritten, ob und wie diese Entscheidung des EuGH umgesetzt werden kann. Das ArbG Berlin, das das EuGH-Verfahren durch eine Vorlage angestossen hatte, hat die 17, 18 KSchG richtlinienkonfomr ausgelegt und so den Begriff Entlassung zu Kndigung umgedeutet. In der Literatur wird das fr eine unzulssige Auslegung contra legem gehalten (Bauer/Krieger/Powietzka DB 2005, 445f).

Auf diesen Artikel verweisen: Kndigung * Massenentlassung * Massenentlassung * Massenentlassung