Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Eigenschaftsirrtum
(recht.zivil.materiell.at.irrtum)
    

Von einem rechtlich erheblichen Eigenschaftsirrtum (= beachtlicher Motivirrtum, aA: Inhaltsirrtum) spricht man, wenn der Erklrende sich ber eine verkehrswesentliche Eigenschaft einer Person oder einer Sache irrt. Der Eigenschaftsirrtum berechtigt gem 119 Abs. 2 BGB zur Anfechtung.

Beispiele: Ein vergoldeter Ring wird fr echt gehalten; Das fr Damenbadenmode eingestellte Fotomodell stellt sich als Mann heraus; Ein Kunstkufer irrt ber den Maler eines Bildes.

Zum Verhltnis zum Gewhrleistungsrecht siehe unter Verhltnis zwischen Irrtumsanfechtung und Mngelgewhrleistung .

Fr weitere Irrtumsformen im Zivilrecht siehe unter Irrtmer im Zivilrecht.

Auf diesen Artikel verweisen: verkehrswesentliche Eigenschaft * 119 BGB Anfechtbarkeit wegen Irrtums * Identittsirrtum * Wert * Anfechtungsgrnde * Irrtmer im Zivilrecht