Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
contrectatio usus
(recht.allgemein.latein)
    

Mit contrectatio usus (lat. Betastung + Gebrauch) wird im lat. Recht die Gebrauchsanmaung durch Handanlegen, d.h. ohne notwendige Wegnahme, im Gegensatz zum furtum usus bezeichnet.

Der contrectatio usus kann damit als Vorbereitung zum furtum usus oder Diebstahl gesehen werden.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise