Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
2077 BGB Unwirksamkeit letztwilliger Verfgungen bei Auflsung der Ehe oder Verlobung
(gesetz.bgb.buch-5.abschnitt-3.titel-1)
<< >>
    

(1) Eine letztwillige Verfgung, durch die der Erblasser seinen Ehegatten bedacht hat, ist unwirksam, wenn die Ehe vor dem Tode des Erblassers aufgelst worden ist. Der Auflsung der Ehe steht es gleich, wenn zur Zeit des Todes des Erblassers die Voraussetzungen fr die Scheidung der Ehe gegeben waren und der Erblasser die Scheidung beantragt oder ihr zugestimmt hatte. Das Gleiche gilt, wenn der Erblasser zur Zeit seines Todes berechtigt war, die Aufhebung der Ehe zu beantragen, und den Antrag gestellt hatte.

(2) Eine letztwillige Verfgung, durch die der Erblasser seinen Verlobten bedacht hat, ist unwirksam, wenn das Verlbnis vor dem Tode des Erblassers aufgelst worden ist.

(3) Die Verfgung ist nicht unwirksam, wenn anzunehmen ist, dass der Erblasser sie auch fr einen solchen Fall getroffen haben wrde.

Auf diesen Artikel verweisen: 2268 BGB Wirkung der Ehenichtigkeit oder -auflsung * 2268 BGB Wirkung der Ehenichtigkeit oder -auflsung * 2279 BGB Vertragsmige Zuwendungen und Auflagen; Anwendung von 2077