Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
2038 BGB Gemeinschaftliche Verwaltung des Nachlasses
(gesetz.bgb.buch-5.abschnitt-2.titel-4.untertitel-1)
<< >>
    

(1) Die Verwaltung des Nachlasses steht den Erben gemeinschaftlich zu. Jeder Miterbe ist den anderen gegenber verpflichtet, zu Maregeln mitzuwirken, die zur ordnungsmigen Verwaltung erforderlich sind; die zur Erhaltung notwendigen Maregeln kann jeder Miterbe ohne Mitwirkung der anderen treffen.

(2) Die Vorschriften der 743, 745, 746, 748 finden Anwendung. Die Teilung der Frchte erfolgt erst bei der Auseinandersetzung. Ist die Auseinandersetzung auf lngere Zeit als ein Jahr ausgeschlossen, so kann jeder Miterbe am Schluss jedes Jahres die Teilung des Reinertrags verlangen.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise