Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
1973 BGB Ausschluss von Nachlassglubigern
(gesetz.bgb.buch-5.abschnitt-2.titel-2.untertitel-2)
<< >>
    

(1) Der Erbe kann die Befriedigung eines im Aufgebotsverfahren ausgeschlossenen Nachlassglubigers insoweit verweigern, als der Nachlass durch die Befriedigung der nicht ausgeschlossenen Glubiger erschpft wird. Der Erbe hat jedoch den ausgeschlossenen Glubiger vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Vermchtnissen und Auflagen zu befriedigen, es sei denn, dass der Glubiger seine Forderung erst nach der Berichtigung dieser Verbindlichkeiten geltend macht.

(2) Einen berschuss hat der Erbe zum Zwecke der Befriedigung des Glubigers im Wege der Zwangsvollstreckung nach den Vorschriften ber die Herausgabe einer ungerechtfertigten Bereicherung herauszugeben. Er kann die Herausgabe der noch vorhandenen Nachlassgegenstnde durch Zahlung des Wertes abwenden. Die rechtskrftige Verurteilung des Erben zur Befriedigung eines ausgeschlossenen Glubigers wirkt einem anderen Glubiger gegenber wie die Befriedigung.

Auf diesen Artikel verweisen: 1989 BGB Erschpfungseinrede des Erben