Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
1951 BGB Mehrere Erbteile
(gesetz.bgb.buch-5.abschnitt-2.titel-1)
<< >>
    

(1) Wer zu mehreren Erbteilen berufen ist, kann, wenn die Berufung auf verschiedenen Grnden beruht, den einen Erbteil annehmen und den anderen ausschlagen.

(2) Beruht die Berufung auf demselben Grund, so gilt die Annahme oder Ausschlagung des einen Erbteils auch fr den anderen, selbst wenn der andere erst spter anfllt. Die Berufung beruht auf demselben Grund auch dann, wenn sie in verschiedenen Testamenten oder vertragsmig in verschiedenen zwischen denselben Personen geschlossenen Erbvertrgen angeordnet ist.

(3) Setzt der Erblasser einen Erben auf mehrere Erbteile ein, so kann er ihm durch Verfgung von Todes wegen gestatten, den einen Erbteil anzunehmen und den anderen auszuschlagen.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise