Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
1802 BGB Vermgensverzeichnis
(gesetz.bgb.buch-4.abschnitt-3.titel-1.untertitel-2)
<< >>
    

(1) Der Vormund hat das Vermgen, das bei der Anordnung der Vormundschaft vorhanden ist oder spter dem Mndel zufllt, zu verzeichnen und das Verzeichnis, nachdem er es mit der Versicherung der Richtigkeit und Vollstndigkeit versehen hat, dem Familiengericht einzureichen. Ist ein Gegenvormund vorhanden, so hat ihn der Vormund bei der Aufnahme des Verzeichnisses zuzuziehen; das Verzeichnis ist auch von dem Gegenvormund mit der Versicherung der Richtigkeit und Vollstndigkeit zu versehen.

(2) Der Vormund kann sich bei der Aufnahme des Verzeichnisses der Hilfe eines Beamten, eines Notars oder eines anderen Sachverstndigen bedienen.

(3) Ist das eingereichte Verzeichnis ungengend, so kann das Familiengericht anordnen, dass das Verzeichnis durch eine zustndige Behrde oder durch einen zustndigen Beamten oder Notar aufgenommen wird.

Auf diesen Artikel verweisen: 1908i BGB Entsprechend anwendbare Vorschriften