Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
1756 BGB Bestehenbleiben von Verwandtschaftsverhltnissen
(gesetz.bgb.buch-4)
<< >>
    

(1) Sind die Annehmenden mit dem Kind im zweiten oder dritten Grad verwandt oder verschwgert, so erlschen nur das Verwandtschaftsverhltnis des Kindes und seiner Abkmmlinge zu den Eltern des Kindes und die sich aus ihm ergebenden Rechte und Pflichten.

(2) Nimmt ein Ehegatte das Kind seines Ehegatten an, so erlischt das Verwandtschaftsverhltnis nicht im Verhltnis zu den Verwandten des anderen Elternteils, wenn dieser die elterliche Sorge hatte und verstorben ist.

Auf diesen Artikel verweisen: 1772 BGB Annahme mit den Wirkungen der Minderjhrigenannahme * 1925 BGB Gesetzliche Erben zweiter Ordnung * 9 LPartG Regelungen in Bezug auf Kinder eines Lebenspartners