Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
1638 BGB Beschrnkung der Vermgenssorge
(gesetz.bgb.buch-4.abschnitt-2.titel-5 und recht.notar.erb)
<< >>
    

(1) Die Vermgenssorge erstreckt sich nicht auf das Vermgen, welches das Kind von Todes wegen erwirbt oder welches ihm unter Lebenden unentgeltlich zugewendet wird, wenn der Erblasser durch letztwillige Verfgung, der Zuwendende bei der Zuwendung bestimmt hat, dass die Eltern das Vermgen nicht verwalten sollen.

(2) Was das Kind auf Grund eines zu einem solchen Vermgen gehrenden Rechts oder als Ersatz fr die Zerstrung, Beschdigung oder Entziehung eines zu dem Vermgen gehrenden Gegenstands oder durch ein Rechtsgeschft erwirbt, das sich auf das Vermgen bezieht, knnen die Eltern gleichfalls nicht verwalten.

(3) Ist durch letztwillige Verfgung oder bei der Zuwendung bestimmt, dass ein Elternteil das Vermgen nicht verwalten soll, so verwaltet es der andere Elternteil. Insoweit vertritt dieser das Kind.


Hinweis: Die Bestimmung des Ergnzungspflegers kann gem 1909 Abs. 1 S. 2 BGB erfolgen.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise