Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
1381 BGB Leistungsverweigerung wegen grober Unbilligkeit
(gesetz.bgb.buch-4.abschnitt-1.titel-6.untertitel-1)
<< >>
    

(1) Der Schuldner kann die Erfllung der Ausgleichsforderung verweigern, soweit der Ausgleich des Zugewinns nach den Umstnden des Falles grob unbillig wre.

(2) Grobe Unbilligkeit kann insbesondere dann vorliegen, wenn der Ehegatte, der den geringeren Zugewinn erzielt hat, lngere Zeit hindurch die wirtschaftlichen Verpflichtungen, die sich aus dem ehelichen Verhltnis ergeben, schuldhaft nicht erfllt hat.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise