Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
906 BGB Zufhrung unwgbarer Stoffe
(gesetz.bgb.buch-3.abschnitt-3.titel-1)
<< >>
    

(1) Der Eigentmer eines Grundstcks kann die Zufhrung von Gasen, Dmpfen, Gerchen, Rauch, Ru, Wrme, Gerusch, Erschtterungen und hnliche von einem anderen Grundstck ausgehende Einwirkungen insoweit nicht verbieten, als die Einwirkung die Benutzung seines Grundstcks nicht oder nur unwesentlich beeintrchtigt. Eine unwesentliche Beeintrchtigung liegt in der Regel vor, wenn die in Gesetzen oder Rechtsverordnungen festgelegten Grenz- oder Richtwerte von den nach diesen Vorschriften ermittelten und bewerteten Einwirkungen nicht berschritten werden. Gleiches gilt fr Werte in allgemeinen Verwaltungsvorschriften, die nach 48 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes erlassen worden sind und den Stand der Technik wiedergeben.

(2) Das Gleiche gilt insoweit, als eine wesentliche Beeintrchtigung durch eine ortsbliche Benutzung des anderen Grundstcks herbeigefhrt wird und nicht durch Manahmen verhindert werden kann, die Benutzern dieser Art wirtschaftlich zumutbar sind. Hat der Eigentmer hiernach eine Einwirkung zu dulden, so kann er von dem Benutzer des anderen Grundstcks einen angemessenen Ausgleich in Geld verlangen, wenn die Einwirkung eine ortsbliche Benutzung seines Grundstcks oder dessen Ertrag ber das zumutbare Ma hinaus beeintrchtigt.

(3) Die Zufhrung durch eine besondere Leitung ist unzulssig.

Auf diesen Artikel verweisen: Immission * Imponderabilien * 1 HSchlichtG Sachlicher Anwendungsbereich