Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
900 BGB Buchersitzung
(gesetz.bgb.buch-3.abschnitt-2)
<< >>
    

(1) Wer als Eigentmer eines Grundstcks im Grundbuch eingetragen ist, ohne dass er das Eigentum erlangt hat, erwirbt das Eigentum, wenn die Eintragung 30 Jahre bestanden und er whrend dieser Zeit das Grundstck im Eigenbesitz gehabt hat. Die dreiigjhrige Frist wird in derselben Weise berechnet wie die Frist fr die Ersitzung einer beweglichen Sache. Der Lauf der Frist ist gehemmt, solange ein Widerspruch gegen die Richtigkeit der Eintragung im Grundbuch eingetragen ist.

(2) Diese Vorschriften finden entsprechende Anwendung, wenn fr jemand ein ihm nicht zustehendes anderes Recht im Grundbuch eingetragen ist, das zum Besitz des Grundstcks berechtigt oder dessen Ausbung nach den fr den Besitz geltenden Vorschriften geschtzt ist. Fr den Rang des Rechts ist die Eintragung magebend.

Auf diesen Artikel verweisen: Buchersitzung