Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
549 BGB Auf Wohnraummietverhltnisse anwendbare Vorschriften
(gesetz.bgb.buch-2.abschnitt-8.titel-5.untertitel-2.kapitel-1)
<< >>
    

(1) Fr Mietverhltnisse ber Wohnraum gelten die 535 bis 548, soweit sich nicht aus den 549 bis 577a etwas anderes ergibt.

(2) Die Vorschriften ber die Mieterhhung ( 557 bis 561) und ber den Mieterschutz bei Beendigung des Mietverhltnisses sowie bei der Begrndung von Wohnungseigentum ( 568 Abs. 2, 573, 573a, 573d Abs. 1, 574 bis 575, 575a Abs. 1 und 577, 577a) gelten nicht fr Mietverhltnisse ber

  1. Wohnraum, der nur zum vorbergehenden Gebrauch vermietet ist,
  2. Wohnraum, der Teil der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist und den der Vermieter berwiegend mit Einrichtungsgegenstnden auszustatten hat, sofern der Wohnraum dem Mieter nicht zum dauernden Gebrauch mit seiner Familie oder mit Personen berlassen ist, mit denen er einen auf Dauer angelegten gemeinsamen Haushalt fhrt,
  3. Wohnraum, den eine juristische Person des ffentlichen Rechts oder ein anerkannter privater Trger der Wohlfahrtspflege angemietet hat, um ihn Personen mit dringendem Wohnungsbedarf zu berlassen, wenn sie den Mieter bei Vertragsschluss auf die Zweckbestimmung des Wohnraums und die Ausnahme von den genannten Vorschriften hingewiesen hat.

(3) Fr Wohnraum in einem Studenten- oder Jugendwohnheim gelten die 557 bis 561 sowie die 573, 573a, 573d Abs. 1 und 575, 575a Abs. 1, 577, 577a nicht.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise