Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
537 BGB Entrichtung der Miete bei persnlicher Verhinderung des Mieters
(gesetz.bgb.buch-2.abschnitt-8.titel-5.untertitel-1)
<< >>
    

(1) Der Mieter wird von der Entrichtung der Miete nicht dadurch befreit, dass er durch einen in seiner Person liegenden Grund an der Ausbung seines Gebrauchsrechts gehindert wird. Der Vermieter muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwertung des Gebrauchs erlangt.

(2) Solange der Vermieter infolge der berlassung des Gebrauchs an einen Dritten auerstande ist, dem Mieter den Gebrauch zu gewhren, ist der Mieter zur Entrichtung der Miete nicht verpflichtet.

Auf diesen Artikel verweisen: Auerordentliche Kndigung im Mietrecht * no show