Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
329 BGB Auslegungsregel bei Erfllungsbernahme
(gesetz.bgb.buch-2.abschnitt-3.titel-3)
<< >>
    

Verpflichtet sich in einem Vertrag der eine Teil zur Befriedigung eines Glubigers des anderen Teils, ohne die Schuld zu bernehmen, so ist im Zweifel nicht anzunehmen, dass der Glubiger unmittelbar das Recht erwerben soll, die Befriedigung von ihm zu fordern.

Auf diesen Artikel verweisen: Vertrag zugunsten Dritter, echter/unechter * Immobilienkaufvertrag, Aufbau